Bewerbung

Die Bewerbungsunterlagen für das kommende Schuljahr sind spätestens bis Ende Februar des lfd. Schuljahres einzureichen. Bei evtl. freien Kapazitäten werden auch später eingehende Bewerbungen berücksichtigt.

Nach Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen bekommen Sie eine zeitnahe Rückmeldung und eine Einladung zu einem Vorstellungstermin, bei dem Sie uns und wir Sie kennenlernen können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 1. Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsschreiben (aus dem Ihr Interesse an der Ausbildung hervorgeht!), Lebenslauf mit Passbild, beglaubigte Kopien vom Abschlusszeugnis oder letzten Zeugnis der Schule, ggf. Arbeitszeugnis, ggf. Praktikumszeugnis oder -nachweis
  • Bei der Schulaufnahme einzureichen sind: Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis, Gesundheitszeugnis

2. Aufnahmevoraussetzungen

Fachschule für Sozialpädagogik bzw. Heilerziehungspflege:

  • Fachoberschulreife (Sekundarstufe II) sowie Abschluss eines mind. 2-jährigen Bildungsganges mit Berufsabschluss nach Landesrecht (Kinderpflege/Sozialhelfer/in) oder Besuch der Klasse 11 und 12 der Fachoberschule im Fachbereich Sozialwesen mit Abschluss der Klasse 12 oder Abschluss einer 2-jährigen Berufsfachschule des Sozialwesens (berufliche Kenntnisse und FHR)
  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem für die Sozialpädagogik einschlägigen Ausbildungsberuf nach BBiB, HWO, Landes- oder Bundesrecht einschl. Berufsabschluss (Fachoberschulreife wird vorausgesetzt!)
  • Vorliegen der Allgemeinen Hochschulreife sowie eines einschlägigen Praktikums von mind. 6 Monaten in einer sozialpädagogischen Einrichtung

Berufsfachschule für Sozialassistenz mit dem Schwerpunkt Heilerziehung:

  • Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand (Sek. I), vorteilhaft sind praktische Erfahrungen in der Behindertenhilfe, z. B. durch FSJ, Zivildienst, soziales Engagement