Die Kolping Schulwerk gGmbH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich willkommen!

Die Kolping Schulwerk gGmbH ist ein Zusammenschluss von derzeit vier unterschiedlichen Ersatzschulen:

 

Im Bildungsbereich bieten wir schulmüden Jugendlichen mit unserem Projekt "Start off" eine Lernwerkstatt zur Entwicklung schulischer, beruflicher und gesellschaftlicher Kompetenzen.

Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 - 8 bieten wir ein Förder- und Unterstützungsangebot in Form einer qualifizierten Übermittag- und Hausaufgabenbetreuung.

 

Organigramm Kolping-Schulwerk

 

Der Unterricht

Unsere Wertevermittlung zielt in Anlehnung an das christliche Menschenbild von Adolph Kolping auf die ganzheitliche Entwicklung des Menschen ab. Daher fördern wir in unserer pädagogischen Arbeit auch die Fach-, Sozial- und Selbstkompetenz unserer Schüler.

Das bedeutet für den Unterricht:

  • Wir setzen die Vermittlung der Lern- und Arbeitstechniken im Unterricht um und verankern sie in der didaktisch-methodischen Jahresplanung.
  • Wir setzen die Grundansätze kollegialer Evaluation in innovativen Lehrerteams systematisch um.
  • Wir setzen eine bildungsorientierte Entwicklungsplanung in einjährigen Zyklen um (z.B. durch geteilte Unterrichtsmaterialien, ein inhaltliches Vertretungskonzept, etc.).
  • Zur individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler haben wir ein Förderkonzept initiiert und weiterentwickelt. Alle Lehrerinnen und Lehrer vollziehen parallel dazu eine Professionalisierung zur Erweiterung ihrer diesbezüglichen Methodenkompetenz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufgaben aktueller und zukünftiger Schulen

Die Aufgaben aller aktuellen und zukünftigen Schulen im Kolping Schulwerk lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Wir bereiten unsere Schülerinnen und Schüler individuell auf das Leben und den Beruf vor.
Wir fördern in unserer pädagogischen Arbeit die Fach-, Sozial- und Personalkompetenz,
indem wir:

  • ziel- und schülerorientiert sowie methodengeleitet unterrichten,
  • berufsspezifische und allgemeinbildende Lerninhalte vermitteln,
  • moderne Medien im Unterricht nutzen,
  • gemeinsame Regeln für das Miteinander in Schule und Unterricht mit den Schülerinnen und Schülern erarbeiten,
  • sonderpädagogisch unterstützen,
  • den Übergang von Schule in den Beruf erleichtern,
  • Schülerleistungen kompetenzorientiert beurteilen und fördern,
  • sowie gegenseitigen Respekt fordern und fördern.