Die Erzieherausbildung am Kolping Sozialseminar

Insgesamt besuchen derzeit etwa 170 Studierende unser Berufskolleg.

Die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin an unserer Fachschule ist geprägt von einer wertschätzenden, gleichberechtigten und partnerschaftlichen Haltung, die sich am christlichen Menschenbild orientiert. Im Mittelpunkt steht die professionelle und persönliche Entwicklung jeder/s Studierenden. Die Lehrkräfte der Fachschule  begleiten die Entwicklung individueller beruflicher Handlungskompetenzen unserer Studierenden professionell. Sie werden durch die Anleitungen der pädagogischen Einrichtungen ergänzt.

Dicht begleitete Praktika sowie praxis- und kompetenzorientierte Bildungsinhalte kennzeichnen unsere Ausbildung. Lehrinhalte werden anhand des aktuellen Lehrplans regelmäßig mit den Bedürfnissen verschiedener sozialpädagogischer Einrichtungen abgestimmt und in Lernfeldern bzw. an Lernsituationen in fächerübergreifendem praxisorientiertem Unterricht vermittelt. Hier haben auch unsere Studierenden Mitgestaltungsmöglichkeiten anhand von Themen, die sich z.B. aus den Praktikums- und Reflexionsphasen ergeben.

Zur Ausbildung gehört auch die regelmäßige Durchführung von Projekten, wie beispielsweise Kooperationen mit Kindertageseinrichtungen, offenen Ganztagsschulen, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe...