Aktuelles

Aktuelles...

Elterninformation 25.11.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Schüler/innen,

kurz vor Beginn der Adventszeit möchten wir Ihnen noch einige wichtige Informationen bzgl. der Zeit bis zu den Weihnachtsferien mitgeben.

Das Schulamt des Kreises Höxter hat nachfolgende Informationen ausgegeben. Wir bitten Sie eindringlich darum, sich daran zu halten, damit Sie und auch andere sicher und geschützt sind.

1. Kinder mit Erkältungssymptomen oder Geruchs/ Geschmacksstörungen sollen nicht die Schule besuchen!! Falls gleichzeitig im Umfeld der Familie Kontakt zu Patienten mit Covid 19 besteht oder möglich ist, setzen Sie sich mit dem Hausarzt in Verbindung!

2. Wenn bei Eltern oder Haushaltsangehörigen ein Abstrich auf Covid-19 durchgeführt ODER Symptome einer Covid-Erkrankung bestehen und ein Abstrich geplant ist, sollen alle Kinder bis zum Ergebnis des Abstriches nicht die Schule oder Kita besuchen!

Herzlichen Dank für die Umsetzung und die Unterstützung und bleiben Sie gesund!

In den nächsten Wochen wird es immer wieder Schultage geben, an denen Ihr Kind zuhause bleiben muss. Auf Grund der aktuellen Verordnungen dürfen wir Klassen nicht aufteilen, so dass bei Abwesenheit von Lehrer/Innen die entsprechenden Klassen zuhause bleiben müssen. Ich bitte Sie diesbezüglich um Ihr Verständnis. Sollten Sie keine Möglichkeit haben, Ihr Kind an diesen Tag zu betreuen oder betreuen zu lassen, so setzten Sie sich unbedingt mit der Schule in Verbindung. Wir werden dann gemeinsam eine Lösung finden.

Am Montag, 23.11.2020, hat die Landesregierung offiziell verkündet, dass der 21. + 22.12.2020 nun auch unterrichtsfrei sind. Allerdings besteht für die Schüler/Innen der Klassen 3-6 die Möglichkeit eine Notbetreuung zu besuchen. Ich bitte Sie uns bis zum 10.12.2020 telefonisch zu melden, wenn Sie auf diese Notbetreuung angewiesen sind.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind eine schöne und gesunde Adventszeit.

Mit freundlichen Grüßen, auch im Namen des Kollegiums, 

D. Overbeck                                              S. Echterling

 

Schulleiter i.E.                                                                        kom. Konrek. i.E. 

Elterninformation 07.08.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

am Mittwoch, 12.08.2020 um 8.00 Uhr geht es endlich wieder los. Die Schule startet. Hiermit möchte ich Sie/euch recht herzlich auf diesem Wege schon einmal begrüßen. Leider ist es aber so, dass wir nicht wie gewohnt starten werden, sondern durch einige Regeln noch eingeschränkt sind (Corona sei Dank).

Dazu einige Anmerkungen: Ihr Kind ist ab Klasse 5 bis zur Klasse 10 verpflichtet, nicht nur im Schulgebäude, sondern auch in den Klassen, einen Mund-Nase- Schutz zu tragen. Allerdings hat die Landesregierung den Förderschule eingeräumt individuell mit dieser Vorgabe um zu gehen. Dies bedeutet für uns, dass wir die Schüler/Innen sehr genau im Auge haben, welche Auswirkungen das Tragen des Schutzes auf den körperlichen und psychischen Zustand eines jeden Schülers hat. Die Pausenzeiten werden individuell nach den Bedürfnissen der Kinder ausgerichtet, so dass gerade jetzt bei den erhöhten Temperaturen keine unnötigen Belastungen entstehen.

In den öffentlichen Verkehrsmitteln und auch dem Schülerspezialverkehr gilt weiterhin die generelle Maskenpflicht.

Am 1. Schultag bitte ich darum, dass unsere „alten Schüler“ sich direkt in ihre Klassen begeben. Wo diese sich befinden, wird ihnen am Haupteingang der Schule mitgeteilt. Unsere neuen Schüler/Innen und Eltern bekommen direkt am Eingang eine Information über das weitere Vorgehen (Begrüßung; Gang in die Klasse; Klärung eventueller Fragen).

Wir, das Kollegium der Adolph-Kolping-Schule freuen uns auf den Start ins neue Schuljahr und das Wiedersehen bzw. Kennenlernen unserer Schüler/Innen.

Mit freundlichen Grüßen – auch im Namen des Kollegiums -

D. Overbeck

Schulleiter i.E.

Tipps für Eltern zum Thema "Medienkonsum"

Gerade in der Coronazeit, wenn die sozialen Kontake eingeschränkt sind und manchmal das Wetter nicht mitspielt, steigt der Medienkonsum unserer Schülerinnen und Schüler. Wie kann man mit diesem gut umgehen? Das Beratungszentrum in Brakel hat für Eltern 10 Tipps formuliert, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen möchten.

 

 

 

 

 

 

 Regeln zur Schulbeförderung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kreis Höxter bietet Hilfestellung mit Corona-Sorgentelefon

Professionelle Fachberatung

Das Sorgentelefon bietet eine professionelle Fachberatung. In der Zeit von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr können von Montag bis Donnerstag Anrufe entgegengenommen werden, freitags zwischen 8.30 und 12.30 Uhr. Wer beim Sorgentelefon unter der Rufnummer 05271 / 9 65 65 65 anruft, kann zunächst eine themenspezifische Vorauswahl treffen, um mit der entsprechenden Fachkraft verbunden zu werden.

So können sich für Eltern und Kinder Fragen ergeben aus dem großen Spektrum des Themenfeldes Familie und Jugend. Die Aufforderung, zu Hause zu bleiben, kann zu Familienkrisen führen bis hin zur häuslichen Gewalt. Erziehungsprobleme oder auch psychische Probleme bei Eltern und ihren Kindern sind umso schwieriger zu bewältigen. Auch für den Bereich Pflege, der für viele Menschen im Kreis Höxter von Bedeutung ist, versuchen Fachkräfte am Sorgentelefon Hilfestellung zu geben. Eine ganz konkrete Frage könnte beispielsweise lauten: Wer sorgt für meinen pflegebedürftigen Angehörigen, wenn ich es wegen einer Corona-Erkrankung nicht kann?

Aber auch dann, wenn aufgrund von Quarantäne oder Ausgehbeschränkungen das Gefühl allein zu sein zur Belastungsprobe wird oder die Pandemiesituation zu großen Ängsten führt, gibt es am Corona-Sorgentelefon ein offenes Ohr für Bürgerinnen und Bürger des Kreises Höxter. Denn das Serviceangebot lautet: „Mit uns können Sie reden, wenn Sie allein sind oder sich überfordert fühlen.“

 

Termine ...

31.01. Zeugnisausgabe (1. Halbjahr)

24./25.02. Bewegliche Ferientage

11.03. Elternsprechtag

22.05. Beweglicher Ferientag

12.06. Beweglicher Ferientag

26.06. Zeugnisausgabe (2. Halbjahr)