„Unfassbar viele Ideen“

„Projekt reloading“: Für Instagram fangen die Schüler*innen Impressionen vom Kunstprojekt ein. Sie haben einen Blick dafür, was ihre Generation auf Social Media gerne sehen möchte. Daher stehen sie am TGB hinter der Kamera. „Ist das instabel, was wir machen, Frau Jochheim?“ Am Theresia-Gerhardinger-Berufskolleg Warburg-Rimbeck (TGB) hat es die Schüler*innen von Lehrerin Eva-Maria Jochheim gepackt: Bei allem, was sie machen, denken sie „Insta“ – sprich an die Öffentlichkeitsarbeit für das TGB-Instagram-Profil und daran, was sich dort medienwirksam (instabel) posten lässt. Was im Januar 2022 spontan in Jochheims Vertiefungskurs im Erzieherbildungsgang entstand, hat sich zu einer Win-win-Situation für Schüler*innen und Lehrkraft entwickelt. Gemeinsam zeigen sie, was für eine tolle Schule das Rimbecker Berufskolleg ist. „Es ist ein extrem intensiver Austausch der Schüler*innen untereinander und mit mir und ganz viel Arbeiten auf Augenhöhe. Es macht unglaublich viel Spaß“, schwärmt Initiatorin Eva-Maria Jochheim von dem Format, die Schüler*innen selbst einen Instagram-Account bespielen zu lassen.

„Du hast viele Impulse gegeben“

Die Schulleitungen, Schulwerk-Geschäftsführerin Eva Klare-Kurtenbach, ihr Vorgänger Ulrich Woischner sowie das Team der Geschäftsführung verabschiedeten Klaus Gloth in den Ruhestand. Teamplayer, Impulsgeber, Motivator, Konzeptionist, Praktiker, guter Gesprächspartner, Fels in der Brandung: Klaus Gloth hat Eindruck hinterlassen. Sowohl beruflich als auch menschlich. Das zeigten die herzlichen und lobenden Worte bei der Abschiedsfeier, mit der seine Schulleiterkolleg*innen, Schulwerk-Geschäftsführerin Eva Klare-Kurtenbach, ihr Vorgänger Ulrich Woischner sowie das Team der Geschäftsführung den stellvertretenden Schulleiter des Kolping-Berufskollegs Gütersloh in den Ruhestand verabschiedeten. Gemeinsame unvergessliche Momente und Meilensteine hatten drei seiner Wegbegleiter*innen in ihren Ansprachen Revue passieren lassen.

Bunt, frisch, persönlich

Der Blickfang der neuen Website des Theresia-Gerhardinger-Berufskollegs Warburg-Rimbeck ist die Präsentation der Bildungsgänge im Header. „Wir sind bunt, vielfältig und knallig“ – diese Botschaft soll auch die Website des Theresia-Gerhardinger-Berufskollegs Warburg-Rimbeck (TGB) widerspiegeln. Der Wunsch der Schulleitung für die Konzeptionierung des neuen Internetauftritts lautete daher: Das Motto der Schule „Bunte Vielfalt“ soll erlebbar und sichtbar werden. Das Ergebnis und die Wirkung konnten an der Zielgruppe sofort „live“ getestet werden. Pünktlich zum Tag der offenen Tür ging der Relaunch online. Bei den Besucher*innen sowie der Schüler- und Lehrerschaft des TGB kam die neue Homepage mit ihrer frischen, modernen und jungen Aufmachung sehr gut an.

Kita Auguste auf der Zielgeraden

Die Kooperationspartner freuten sich, gemeinsam eine gute Lösung gefunden zu haben (von links): Eva Klare-Kurtenbach (Kolping Kita, Geschäftsführerin), Petra Münster (Sozialamt der Stadt Bad Lippspringe), Lisa Sommer (AWO-Bezirksverband OWL), Martin Berger (Sozialamt der Stadt Bad Lippspringe), Claudia Tschackert (Kolping Kita, Prokuristin) und Christiane Hagen (Jugendamt Paderborn Kreis, Sachgebietsleitung). Der Weg ist geebnet. Die Kolping Kita gGmbH kann im ehemaligen Auguste-Viktoria-Stift in Bad Lippspringe mit der neuen Kita loslegen. Der Umzug ist auf den 2. Februar terminiert. Beim Elternabend im Kongresshaus in Bad Lippspringe stellten die Kooperationspartner den Zeitplan, den Träger, das Konzept und die Fakten zur Betreuung vor. Hauptaugenmerk lag und liegt darauf, Planungssicherheit für die Eltern zu schaffen.

Adolph-Kolping-Schule Brakel läuft „gegen den Hunger“

Die Schüler*innen der Adolph-Kolping-Schule Brakel wurden zu Hungerbekämpfer*innen. Für die Aktion „Schule gegen Hunger“ organisierten sie einen Spendenlauf. Schulleiter Dietmar Overbeck mischte sich mit Nordic-Walking-Stöcken unter das Teilnehmerfeld. „Wann machen wir das nochmal?“ – tönte es durch die Schulflure, kaum waren die letzten Läufer*innen von ihren Runden um das Schulgebäude zurückgekehrt. Der Spendenlauf der Adolph-Kolping-Schule Brakel kam in der Schülerschaft gut an. Alle Klassen hatten sich an der Aktion „Schule gegen den Hunger“ beteiligt. Das Besondere: Es war nicht nur der erste Spendenlauf an der Förderschule, sondern er wurde zudem von Schüler*innen selbst organisiert. Auf die Beine gestellt hatte die Aktion die Jahrgangsstufe 7 – ihre Klassenlehrerinnen fungierten begleitend.

Digitaler Kalender versüßt den Advent

Der Advent steht vor der Tür und in diesem Jahr möchten wir die Wartezeit bis Weihnachten mit einem digitalen Adventskalender verkürzen. Das bekannte Format aus den Vorjahren wird leider nicht mehr aufgelegt. Trotzdem möchten wir euch/Ihnen einen kleinen Adventszauber bescheren. Vielleicht wird die kalte Jahreszeit damit eine beflügelnde Zeit. Möglicherweise verbirgt sich hinter dem einen oder anderen Kläppchen ein Anstoß etwas Neues auszuprobieren?

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10