Reger Austausch im Generationenhaus in Borchen

Einrichtungsleiterin Ulrike Wapniarz (Mitte) zeigte den Gästen aus Mexiko und Honduras die Räumlichkeiten und das Außengelände der Kindertageseinrichtung im Generationenhaus in Borchen. Einen „Ort der Freude“ nannte es Padre Saúl: Beeindruckt zeigte sich der internationale Besuch von der Kindertageseinrichtung im Generationenhaus in Borchen. Vier mittelamerikanische Gäste ließen sich von Einrichtungsleiterin Ulrike Wapniarz die Räumlichkeiten zeigen. Besonders der generationenübergreifende Ansatz hatte es dem Mexikaner und den drei Honduranerinnen angetan.

Kolping übernimmt die Trägerschaft für die neue Kita in Bad Lippspringe

Die Kolping Kita gGmbH übernimmt die Trägerschaft für die neue Kita in Bad Lippspringe. Bei der Trägerschaft der neuen Kindertageseinrichtung im ehemaligen Auguste-Viktoria-Stift in Bad Lippspringe gibt es kurz vor der Eröffnung einen Trägerwechsel, wie die Stadt Bad Lippspringe in einer Pressemeldung auf ihrer Homepage mitteilt. Der AWO Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe e.V. wird die Trägerschaft an die Kolping Kita gGmbH abgeben, die bereits in der Stadt vertreten ist und den Standort ausbauen möchte.

Messekonzept bei der Connect aufgegangen

Freuten sich, dass das Glücksrad am Schulwerk-Messestand auf der Berufseinstiegsmesse Connect in Paderborn gut ankam (von links): Lehrerin Tanita Schieleit, Schulleiterin Silvia Zimmardi und Schulwerks-Geschäftsführerin Eva Klare-Kurtenbach. Viele persönliche Gespräche und interessierte Schüler*innen, die mit vielen Fragen und Neugier an den Messestand des Kolping-Schulwerks gekommen waren: ein gelungener Messeauftritt für Silvia Zimmardi, Schulleiterin des Kolping-Sozial-Berufskollegs Delbrück. Drei Tage lang hatte sie mit ihren Kolleg*innen auf der Berufseinstiegsmesse Connect in Paderborn ihre Bildungsgänge vorgestellt. Und damit auch den einen oder die andere Besucher*in überrascht.

„Zusammen sind wir Kolping“

Der Kolping Gutshof in Großeneder besteht aus vielen Einzelteilen, die ihn zusammen zu etwas Großem werden lassen. Foto: Jörg Henze Der Mensch muß sich mit anderen Menschen verbinden – sobald er etwas will, was einfach die Kräfte des Einzelnen überschreitet.“ – eine Erkenntnis Adolph Kolpings, die an Aktualität nichts verloren hat. Auch das Kolpingwerk in Paderborn und das Kolping-Bildungswerk in Paderborn möchten enger zusammenwachsen. Ein guter Anlass, vielfältige Einblicke zu bekommen und neue Kontakte zu sammeln, verspricht das Hoffest auf dem Kolping Gutshof in Großeneder.

Gute Gespräche auf der Step1

Der neue Messestand und die neuen Kolping-Messe-Poloshirts wurden auf der Berufseinstiegsmesse Step1 in Brakel eingeweiht. Gute Gesprächsanlässe, zusätzliche Zielgruppen, neue Denkanstöße und Optimierungspotenzial – das Fazit zur Step1 in Brakel fällt vielschichtig aus. Drei Tage lang hatten sich das Kolping-Berufskolleg/Förderberufskolleg Brakel und das Theresia-Gerhardinger-Berufskolleg Warburg-Rimbeck (TGB) auf der Berufseinstiegsmesse des Kreises Höxter präsentiert – erstmals an einem gemeinsamen Messestand unter dem Dach des Kolping Schulwerks.

Neue Ideen für den Job sammeln und Me-Time genießen

Bei der neuen Seminarreihe auf dem Kolping Gutshof Großeneder können die Teilnehmenden nicht nur neue Ideen sammeln, sondern auch ihre Me-time genießen. Auf dem Kolping Gutshof Großeneder startet ein neues Angebot: Katrin Rauber, Leiterin der Seminare und Weiterbildungen, hat das erste Seminarprogramm geschnürt. Das Kolping-Hofteam möchte Erzieher*innen und Pädagog*innen künftig regelmäßig mit neuen Ideen für ihren Alltag beflügeln. Das Besondere: Mit seiner atmosphärischen Kulisse, seinen tierischen Bewohnern und den Settings, die zur Achtsamkeit einladen, bietet der Gutshof den Seminarteilnehmenden dabei auch noch vielfältige Möglichkeiten, eine wohltuende Me-Time zu genießen – ein inspirierender Ort zum Aufblühen und Durchatmen.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10